Kategorien
Presse Uncategorized

Am Ende steppte nicht nur der Bär

Lions-Jazz 2019 zieht positive Bilanz

Die Mannheimer Lions-Clubs ziehen eine positive Bilanz bei Lions-Jazz 2019. Mit dem Spendenanteil aus dem Kartenverkauf und einer Aufstockung durch den Lions-Club Mannheim konnten dem Jugendhaus auf der Hochstätt 3000 Euro für die Jugendarbeit übergeben werden.

Auch das Ziel, Jugendliche an die Musik heranzuführen, ist erreicht: Alle Klassen der Pestalozzi-Grundschule nahmen an den Konzerten „Jazz für Kinder“ teil und machten begeistert mit. Für Martin Proba, Initiator von Lions-Jazz, war dies ein Höhepunkt des Festivals: „Die vielen leuchtenden Kinderaugen waren die Mühe der Organisation wert“.

Bei den Abendkonzerten im Ella & Lois – Jazzclub gab es ein vielfältiges und interessantes Programm. Nicole Metzger eröffnete den Reigen der Konzerte mit „Knef – eine Begegnung“. Bei „the Art of Duo“ glänzten Tony Lakatos (Tenorsaxophon) und Marcus Armani (Gitarre) mit Improvisationen zu bekannten Jazz-Standards, bevor Jutta Brandl von Martin Preiser am Klavier begleitet ebenfalls Jazz-Standards sang. 
Neue Dimensionen eröffneten sich bei „Klassik meets Jazz“: Matthias Debus (Bass), Erwin Ditzner (Schlagzeug) und Lömsch Lehmann (Saxophon) griffen Wagner Motive auf und bearbeiteten sie in bester Jazz-Manier. Die Bassistin Judith Goldbach rundete den Abend mit Liedern aus ihrem Programm „Diary of a fly“ ab, das von Bela Bartok inspiriert ist. 
Für ein volles Haus sorgte Lokalmatador Thomas Siffling mit seinem Konzert mit dem „Club de Belugas“. Der Lounge-Jazz begeisterte die Zuhörer. 
Am Ende Steppte nicht nur der Bär, sondern auch Klaus Blais zu Jazz-Standards  der großartigen Band um Olaf Schoenborn, Richard von Bracken Mario Fadani und Allen Blairman.   

„Alle Ziele erreicht, gute Resonanz, das ist Ansporn für Lions Jazz im Jahr 2021“, resümiert Martin Proba.  

Kategorien
Presse Uncategorized

Lions-Jazz 2.0 im Ella & Louis

Mannheimer Lions-Clubs organisieren Jazzfestival Ende März 

Lions-Jazz geht 2019 in die zweite Runde, nachdem die erste Auflage 2017 zum 100-jährigen Bestehen der Lions-Bewegung als gemeinsame Aktivität aller Mannheimer Lions-Clubs ein Erfolg war. An sechs Tagen gibt es ein interessantes, ansprechendes Programm, das für jeden Geschmack etwas bietet, ohne beliebig zu sein.

Freitag, 22.3.   9:30 Uhr  Herr Hering, die liebe Frau Gerburg & die Jazzband bzw.  
11:15 Uhr „Frau Gerburg verkauft den Jazz“ (Jazz für Kinder),    
Moderation: Gerburg Maria Müller,
Pestalozzi Schule, Otto Beck Straße 5, 68165 Mannheim
Samstag, 23.320 Uhr Metzger – Knef • eine musikalische Begegnung
Sonntag, 24.3.  20 Uhr The Art of Duo: Tony Lakatos & Marcus Armani / Jutta Brandl & Martin Preiser
Freitag, 29.3.  20 Uhr Klassik meets Jazz: Die Motive des Richard W. und
Judith Goldbach – Belá Bartóks „Diary of a Fly“ –
Samstag, 30.3.  20 Uhr Thomas Siffling & Club des Belugas 
Sonntag, 31.3   20 Uhr Melody, Rhythm & Tap plus Bass


Die Abendkonzerte finden im Ella & Louis • Rosengartenplatz 2 • 68161 Mannheim statt. Konzertbeginn ist jeweils 20 Uhr (Einlass 19 Uhr). Karten können online unter www.ellalouis.de bestellt werden.

Lions-Jazz soll auch den Künstlern der Region eine Bühne geben und einen Beitrag zur kulturellen Vielfalt Mannheims sein. Insofern freut es die Mannheimer Lions, dass das Festival im Ella & Louis stattfinden kann, ist der Jazzclub doch der neue “Hotspot des Jazz“ in der Stadt. Sie freuen sich ebenfalls, dass wieder Thomas Siffling als Kurator für unser Projekt gewonnen werden konnte.
Die Idee hinter der Veranstaltung ist geblieben: Die Sprache der Musik verbindet über Sprachgrenzen hinweg und bringt Menschen zusammen – was liegt näher, als Kindern Musik näher bringen. Deshalb startet das Jazz-Festival in diesem Jahr am 22. März mit „Jazz für Kinder“ in der Mannheimer Pestalozzischule mit zwei Konzerten.

Die Mannheimer Lions wollen aber auch den Gedanken des Serviceclubs ganz klar verankert wissen. Deshalb gehen von jeder Eintrittskarte fünf Euro in die Unterstützung des Freizeithauses „auf der Hochstätt“, da hier eine hervorragende Arbeit für Kinder und Jugendliche geleistet wird. Dorthin fließt auch der Gesamterlös von Lions-Jazz 2019.

Weitere Informationen: www.lionsjazz.de

Lions-Club Mannheim
Martin Proba
c/o Leonardo Royal Hotel
Augustaanlage 4-8
68165 Mannheim
Mail martin.proba@t-online.de
Tel.: 01719965905 

Kategorien
Presse Uncategorized

Das Wochenende der Lokalmatadore

Lions-Jazz 2017 präsentiert zweites Set von Konzerten

Nach einem erfolgreichen Auftakt mit Janice Dixon, Wolfgang Meyer und Peter Lehel und Vincent Klink und Patrick Beebelar am vergangenen Wochenende präsentiert Lions-Jazz am 17. März um 20.00 Uhr in der Lanz-Villa in der ErzbergerStraße 17 „The Art of Duo“. Im ersten Set spielen Laurent Leroi und Michael Herzer Tangos. Nach der Pause gibt es „High Energy Jazz“ mit Lömsch Lehmann und Erwin Ditzner. Für das Konzert gibt es noch Karten an der Abendkasse. Das Konzert von Thomas Siffling am 18. März „Kind of Blue -A Tribute to Miles Davis“ ist bereits ausverkauft. Das Jazzkonzert für Kinder „Herr Hering, die liebe Frau Gerburg und die Jazzband“ am 19. März um 11:00 Uhr findet in der freien Waldorfschule in Mannheim-Neckarau statt. Der Eintritt ist frei.   

Lions-Jazz ist der Auftakt einer Reihe von Veranstaltungen, mit denen die Mannheimer Lions-Clubs das hundertjährige Jubiläum der Lions Idee feiern. Mehr Informationen zu den weiteren Aktivitäten im Internet unter: http://www.lions-in-mannheim.de